Sie sind hier:

November-Sitzung des Pfarrgemeinderats

Nachruf für Georg Heinemann

Oktobersitzung des Pfarrgemeinderats Irlich

Aus der Septembersitzung des Pfarrgemeinderates

Pfarrversammlung St. Peter und Paul am 18. Novembe

Pfarrfest in Irlich machte Spaß

Pfarrgemeinderat findet besondere Orte

Pfarrgemeinderat tagte im Juni

Herausgerufen

Pfarrgemeinderat tagte im Mai

Irlich und Feldkirchen feierte Ehrenamtsfest

Aus der Märzsitzung des Pfarrgemeinderates

„Translatio“ führte Gläubige nach Niederbieber

Das Jahr 2016 in Zahlen

Firmvorbereitung startet

PGR lud zum Gespräch

10.000 € für Flüchtlingsarbeit

Mystagogische Kirchenführung

Sternsingeraktion

Bistumsurkunde für Anneliese Hötling

Pfarrgemeinderatswahlen

Erstkommunion 2015

50 Jahre Sternsinger-Aktion

Immobilienkonzept

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Leitbild

Impressum

Patenschaft für Mosambik

Hier finden Sie unsere Kirche

In der Silvesterandacht wurden wieder die statistischen Werte vermeldet:
In der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Irlich gab es im Jahr 2016 insgesamt
12 Taufen,
6 Trauungen,
39 Sterbefälle und
9 Kirchenaustritte.

Die Zählung der Gottesdienstbesucher ergab:
März 91 und November 81.
Der Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Manfred Wertgen, berichtete über die Veränderungen in der Pfarrei und wagte einen Blick ins neue Jahr. Es werde ein „Wegfall von Gewohnten geben„ und „neue Ideen werden das neue Jahr prägen„, so Wertgen. Er lud auch zum „Gottesdiensttourismus„ in unserem Bereich ein; zugleich sieht er mehr Verantwortung und Aufgaben für die Laien der Pfarrei. Im Rückblick hob er thematisch insbesondere die Pilgerwege durch Irlich, das Immobilienkonzept der Pfarreiengemeinschaft, die Initiativen zur Flüchtlingshilfe in Irlich, die Ökumene, die Messdienergemeinschaft in Irlich, die Aktivitäten der kfd und die Fair-Trade-Stadt Neuwied hervor. (jk)