Sie sind hier:

PGR „ersitzt“ Standort für Bank

Märzsitzung des Pfarrgemeinderates

Ein Leben für das Ehrenamt

Rück- und Ausblick beim PGR im Januar

November-Sitzung des Pfarrgemeinderats

Nachruf für Georg Heinemann

Oktobersitzung des Pfarrgemeinderats Irlich

Aus der Septembersitzung des Pfarrgemeinderates

Pfarrversammlung St. Peter und Paul am 18. Novembe

Pfarrfest in Irlich machte Spaß

Pfarrgemeinderat findet besondere Orte

Pfarrgemeinderat tagte im Juni

Herausgerufen

Pfarrgemeinderat tagte im Mai

Irlich und Feldkirchen feierte Ehrenamtsfest

Aus der Märzsitzung des Pfarrgemeinderates

„Translatio“ führte Gläubige nach Niederbieber

Das Jahr 2016 in Zahlen

PGR lud zum Gespräch

10.000 € für Flüchtlingsarbeit

Mystagogische Kirchenführung

Bistumsurkunde für Anneliese Hötling

Pfarrgemeinderatswahlen

50 Jahre Sternsinger-Aktion

Immobilienkonzept

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Leitbild

Impressum

Datenschutz

Patenschaft für Mosambik

Hier finden Sie unsere Kirche

In der Novembersitzung des Pfarrgemeinrats (PGR) wurde zunächst auf die Messe an Allerheiligen auf dem Friedhof geschaut, die von rund 130 Gläubigen gut besucht wurde. Das Konzept war gelungen, lediglich die Uhrzeit wurde in einigen Veröffentlichungen nicht korrekt dargestellt. Auch im nächsten Jahr soll die Messe wieder bei guter Witterung am Friedhof stattfinden. Der Sachausschuss „Jugend“ berichtete von der Vorbereitung der Sternsinger-Aktion am 6. Januar 2018. Die Listen mit Besuchswünschen werden ab dem 3. Advent in der Pfarrkirche ausliegen. Mit großem Engagement wird der PGR wieder die Feier des Ewig Gebets am 28. Januar 2018 vorbereiten. Im nächsten Jahr findet es gemeinsam mit Niederbieber statt; die Idee ist nach dem Eröffnungsgottesdienst am Vormittag in Niederbieber wieder eine „Translatio“, also eine Prozession mit der Eucharistie, diesmal von Niederbieber nach Irlich durchzuführen. In Irlich sollen dann Mittagessen, eine Kirchenführung und der Abschlussgottesdienst folgen. Die Planungen und der Ablauf werden jetzt aufgenommen. Rückblickend wurde festgestellt, dass die Pfarrversammlung im November nicht angenommen wurde. Nur wenige Gemeindemitglieder ließen sich von Dekanatsreferentin Margit Ebbecke über die Grundzüge der „Pfarrei der Zukunft“, von Lars Ebert über die Verwaltungsstruktur und Manfred Wertgen über die Mitwirkungsmöglichkeiten informieren. In der Diskussion wurden insbesondere Fragen zur Krankenkommunion und Seniorengottesdienste angesprochen.

Die nächste öffentliche Sitzung des Pfarrgemeinderates im Pfarrheim, Brunnenstraße, ist am Dienstag, den 9. Januar um 20:00 Uhr. Alle sind Willkommen zu Teilnahme und Diskussion!

Herzlich lädt der Pfarrgemeinderat wieder zum „Neujahrsempfang unter der Empore“ im Anschluss an die 19:00 Uhr-Messe am 6. Januar 2018 ein. (jk)