Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Leitbild

Impressum

Patenschaft für Mosambik

Hier finden Sie unsere Kirche

Zur Pfarrgemeinde gehört ein Kindergarten. Er befindet sich auf dem oberen Gelände des alten Friedhofs im Ortszentrum von Irlich. Er wird ab 01.01.2010 in der Trägerschaft der Kita gGmbh Koblenz geführt.

Kath. Kindertagesstätte
St. Peter und Paul
Leiterin: Sabine Glinka
Apostelstr. 19
56567 Neuwied
Tel: 02631 74979
Träger:
Kita gGmbH Koblenz
Gesamtleitung: Beate Knuffmann
Mittelstr. 74
56564 Neuwied
Tel. 02631 9394923
beate.knufmann@kita-ggmbh-koblenz.de

Kinderkunstausstellung

Kindertagesstätte St. Peter und Paul in neuer Trägerschaft

Seit gut 10 Jahren gibt es im Bistum Trier die KiTa gGmbH (KiTa steht für Kindertagesstätte). Dies ist eine vom Bistum Trier gegründete gemeinnützige Gesellschaft, die die Kitas im Bistum, die sich bisher in der Trägerschaft der Pfarrgemeinden befinden, in eigener professioneller Trägerschaft von hauptamtlichen Mitarbeitern führen soll. Der Beitritt zur KiTa gGmbH ist freiwillig. Ziel der KiTa gGmbH ist es zum Einen, mittels eines Qualitätskonzeptes in allen kath. Kindergärten des Bistums einen einheitlich hohen Standard zu garantieren, zum Anderen sollen die Pfarreien entlastet werden, deren Verwaltungsräte die Kitas ehrenamtlich betreuen und verwalten, leider oftmals ohne besonderes Engagement, weil den Verantwortlichen die nötigen pädagogischen und fachlichen Grundkenntnisse fehlen. Den Leitungen der Kitas fehlt in diesen Fällen die notwendige Hilfe und Unterstützung. Im Laufe der letzten Jahre haben sich viele Verwaltungsräte entschlossen, ihre Kita in die Trägerschaft der KiTa gGmbH abzugeben. Bereits 2009 traten die Kitas der Innenstadt Neuwied der KiTa gGmbH bei.

Im letzten Weihnachtsbrief konnten Sie lesen, dass unser Verwaltungsrat gewillt war, unsere Kita so lange wie möglich in eigener Trägerschaft zu halten. Die Verwaltungsratsmitglieder Frau Susanne Wilmer und Herr Jürgen Nilges sind aufgrund ihrer beruflichen Herkunft sowohl pädagogisch als auch fachlich in der Lage, unsere Kita qualifiziert zu betreuen, zu beraten und sich engagiert für die Belange der Kita einzusetzen.Unsere Kita hat ein eigenes Leitbild entworfen und ein Qualitätskonzept erarbeitet, das analog zum Qualitätskonzept des Bistums und der KiTa gGmbH Anwendung findet und ohne Probleme übernommen werden kann. Wir waren der Meinung, jederzeit den Trägerwechsel vollziehen zu können, wenn eine Änderung der Situation in unserer Pfarrgemeinde oder im Verwaltungsrat dies erfordern würde.

Unmittelbar nach Erscheinen des letzten Weihnachtsbriefes erreichte uns die Mitteilung des Bistums, dass die Aufnahme weiterer Kitas in die gGmbH nur noch bis zum 01.01.2010 und danach erst wieder ab 2014 möglich ist. Diese Mitteilung veränderte die gegenwärtige Situation allerdings sehr. Denn niemand kann voraussagen, welche Strukturen unsere Pfarrgemeinde im Zuge der bistumsweiten Strukturreform 2020 im Jahre 2014 haben wird. Fakt ist auch, dass 2012 die Verwaltungsräte neu gewählt werden. Wer wird dann im Verwaltungsrat für die Kita zuständig sein? Zudem wurde uns bekannt, dass auch die Kitas von St. Michael und St. Bonifatius planten, auf jeden Fall baldmöglichst der KiTa gGmbH beizutreten. So wäre unsere Kita die einzige innerhalb der neuen Pfarreiengemeinschaft Neuwied gewesen, die in der Trägerschaft der Kirchengemeinde verblieben wäre.

Vor diesem Hintergrund hat der Verwaltungsrat in enger Zusammenarbeit mit dem Personal unserer Kita und in Abstimmung mit dem Elternausschuss beraten und schließlich beschlossen, den Trägerwechsel schon zum 01.01.2010 zu vollziehen. Somit übernimmt die KiTa gGmbH zum o.a. Datum die Trägerschaft der Kath. Kindertagesstätte St. Peter und Paul Irlich samt allem Personal, allem Inventar und allen bestehenden Verträgen. Gebäude und Grundstück bleiben mit allen Rechten und Pflichten im Eigentum der Pfarrgemeinde. Mit dem zeitgleichen Beitritt der Kitas St. Bonifatius, St. Michael und St. Peter und Paul zum 01.01.2010 besteht eine gute Chance, nun für den Bereich der neuen Pfarreiengemeinschaft Neuwied eine eigene, einheitliche Gesamtleitung innerhalb der KiTa gGmbH zu erhalten und somit auch in Zukunft alle verbleibenden Belange gut abstimmen zu können. Somit stehen alle Kitas unserer Pfarreiengemeinschaft unter der einheitlichen Leitung der KiTa gGmbH.

Was ändert sich?
Für die Kita ändert sich kaum etwas. Öffnungszeiten, Betreuung der Kinder, pädagogisches und religiöses Konzept, die Struktur der Gruppen usw. bleiben unverändert. Auch das Personal wird mit Bestandsschutz unverändert übernommen. Lediglich die fachliche Betreuung vor Ort erfolgt nicht mehr durch ehrenamtliche Verwaltungsräte, sondern durch hauptamtliche Pädagogen.

Welchen Einfluss hat unsere Pfarrgemeinde in Zukunft noch?
Die Kirchengemeinde entsendet pro Kita eine/n Vertreter/in in das Kuratorium für den jeweiligen Bezirk (bei uns ist das Neuwied / Innenstadt), das mehrmals im Jahr tagt. Das Kuratorium hat ein Vetorecht bei der Einstellung der Gesamtleitung und hat Beratungsfunktion. Die Kirchengemeinde hat ein Vetorecht bei der Einstellung der Standortleitung (Kita-Leitung vor Ort) und ist nach wie vor Bauträger des Kindergartens.
Die Vertreterin unserer Pfarrgemeinde im Kuratorium wird Frau Susanne Wilmer und deren Stellvertreter Herr Jürgen Nilges sein.

Der Verwaltungsrat ist sicher, dass unsere Kita bei dem neuen Träger gut aufgehoben ist und auch in Zukunft mit einem hohen Qualitätsstandard die Betreuung der ihr anvertrauten Kinder wahrnehmen sowie das christlich orientierte Konzept im Sinne eines Katholischen Kindergartens weiter verfolgen wird.